Deublin Team erfolgreich bei neuem Kundenprojekt:

Neu entwickelte Mehrkanal-Hybrid-Drehdurchführung für Hydraulik und Luft zum Einsatz in Nullpunktspannvorrichtungen an Bearbeitungszentren

 

Nullpunktspannvorrichtungen kommen in der automatisierten spanenden Fertigung eine zentrale Aufgabe zu: Sie referenzieren Koordinaten-Messpunkte für die Bearbeitungsschritte der CNC-Maschine bzw. sogar über mehrere Maschinen hinweg.

Neben dieser zentralen Funktion kann darüber hinaus zusätzlicher Nutzen aus Informationen z.B. zum Spannzustand, Erkennung der Spannvorrichtung oder Palette als solcher, dem Wartungszustand oder auch zu möglichen Vibrationen und angesetzten Kräften gezogen werden. Ebenso besteht die Möglichkeit auf Toleranzen oder temperaturabhängige Veränderungen zu adaptieren.

Um die Sensordaten mit der Maschinensteuerung zu verknüpfen, werden diese Daten und parallel die Medien zur Betätigung der Spannvorrichtung wie Pneumatik oder Hydraulik durch die rotierende Spannvorrichtung geführt.

Herz dieser Spannvorrichtung ist eine Deublin Hybrid-Drehdurchführungen, die sowohl die Medien Hydraulik zur Spannbetätigung als auch die Luftabfrage für die Anlagenkontrolle führt.

Mit einem optionalen Schleifring wäre sogar die Übertragung von Leistungsströmen, Analog- und Digitaldaten zusätzlich möglich.

Die benötigten Kanalzahlen und ihre Leistungsparameter wie Druck und Durchfluss (Medien) können kundenspezifisch abgestimmt werden.

Die neuen Hybrid-Drehdurchführungen haben während und zum Abschluss der Entwicklung ein umfangreiches internes Testprotokoll durchlaufen und stehen nun zur Auslieferung bereit.

Gerne unterstützen wir unsere Kunden bei der Realisierung höherer Automatisierungsgrade und intensiverer Nutzung von Daten für Produktion, vorausschauende Wartung, Vernetzung oder IIOT.

Gemeinsam entwickeln wir tragfähige und zukunftsweisende Lösungen! Sprechen Sie uns an.

 

Назад