So reduzieren Sie Ihre Betriebskosten!

Bei Totalschaden Ihrer Spindel liegen die Kosten mindestens bei 10.000 bis 15.000 Euro und der Produktionsausfall schnell bei mehr als 5.000 Euro pro Tag. Vor allem „ungeplante“ Stillstandszeiten sind ärgerlich.

Die Analyse zeigt: 40% dieser Schäden hängen mittel- und unmittelbar mit dem Kühlschmierstoff (KSS) zusammen. Insbesondere das sogenannte „Fluten der Spindel“ ist ein Alptraum für den Betreiber. In der Folge können Beschädigungen der elektrischen/elektronischen Komponenten oder ein kompletter Lagerschaden auftreten.

Ursachen für Spindelschäden

Spindel
Ihre "Spindel(ver-)sicherung"
von DEUBLIN
Deublin Drehdurchführung 1103 mit SpindleShield

Moderne, integrierte Sensorik schafft Abhilfe: Die Deublin SpindleShield® Technologie ist Ihre Lösung und Absicherung gegen Spindelschäden.

Deublin 1103 Wireless Leak Sensor Box
  • SpindleShield® schützt Ihre Spindel vor KSS Schäden
  • SpindleShield® stellt Ihre Maschinenverfügbarkeit sicher
  • SpindleShield® sorgt dafür, dass potentielle Spindelschäden überschaubar bleiben
  • SpindleShield® detektiert KSS am kritischen Punkt und Moment
  • Einfache Installation

Zusatzvorteile

Besonders innovativ und vorteilhaft: Der Sensor schlägt an, sobald KSS in die Lager der Drehdurchführung eindringt. Ein Signal wird daraufhin an die Maschinensteuerung oder direkt an die externe Alarmeinheit übertragen. In diesem entscheidenden Moment kann sowohl die Maschine als auch die Spindel schnell und sicher angehalten werden.


DEUBLIN SpindleShield (EN)

DEUBLIN SpindleShield®


Funktionsweise zur effektiven Leckagedetektion durch Deublin

Eine Drehdurchführung ist ein Verschleißteil. Nicht nur Deublin kann auf die Lebensdauer einer Drehdurchführung direkten Einfluss nehmen, sondern in großem Maße auch der Maschinenbetreiber. Die Lebensdauer kann beispielsweise erhöht werden durch effektive Medienfiltration, korrekte Installation und richtige Auslegung des KSS-Systems. Zu allen Punkten kann Deublin Empfehlungen aus Theorie und Praxis geben – sprechen Sie uns an.

Kommt die Drehdurchführung an das Ende ihrer Lebensdauer und steigt die Leckage, muss der Maschinenbetreiber die Drehdurchführung austauschen. Andernfalls kann ein immenser Folgeschaden an der Spindel entstehen. Dafür hat Deublin die SpindleShield-Technologie entworfen. Bei der SpindleShield-Technologie ist ein elektronischer Sensor im Lagerbereich der Drehdurchführung verbaut. Der SpindleShield-Sensor sendet automatisch und ohne Zeitverzögerung ein Signal, sobald er mit KSS in Berührung kommt.


Nachrüstbar – Standalone – Vollintegriert

1103-Wireless Leak Sensor Box

Deublins Ansatz bietet dem Anwender mehrere Möglichkeiten, SpindleShield® für sich zu nutzen.

Im ersten Schritt erfolgt die Nachrüstung in der Maschine durch den Wechsel auf eine Drehdurchführung mit SpindleShield-Technologie. Das kann direkt oder zum nächsten geplanten Wartungslauf geschehen. Vereinfachend ist hierbei, dass SpindleShield® für alle Deublin-Dichtungstechnologien wie AutoSense®, Pop-Off® oder "Closed Seal" und Bauarten der Drehdurchführungen zur Verfügung steht, sei es gehäusegetragen oder rotorgetragen.

Im zweiten Schritt entscheiden Sie, ob Sie das Signal der Drehdurchführung direkt an die Maschinensteuerung übergeben oder in der WLSB Standalone Version an eine externe Alarm-Einheit, die außerhalb der Maschine im Arbeitsbereich des Maschinenbedieners angebracht wird.

Egal für welche Option Sie sich entscheiden, Deublin unterstützt Sie bei der Umsetzung.

Kontaktieren Sie uns!

Buchen Sie Ihre Produktvorstellung!

Your data will be stored by Deublin for sending the requested information. It is allowed to transfer this data to an agent to fulfill your request. In case you don't want any further information than requested by this form, please tick the box below:

Bitte addieren Sie 3 und 7.