Instandsetzung

DEUBLIN Drehdurchführungen können grundsätzlich alle im Werk instand gesetzt werden. Nicht mehr instand gesetzt werden

  • Modelle der Serien 1005, 9000, N, D, AP, VAI, Lagerlose Drehdurchführungen der Werkzeugmaschinenindustrie.
  • 1101-632-343, 1108-840-835, 1109-840-835, 1109-860-835
  • Drehdurchführungen, die älter als 10 Jahre sind
  • Drehdurchführungen, bei denen die Teilenummer und / oder Baudatum nicht mehr lesbar sind
  • Stark verschmutzte oder ggf. kontaminierte Bauteile

Für Kundenbauteile, die mitgeliefert und / oder an der DEUBLIN Drehdurchführung montiert sind, können wir keine Haftung übernehmen. Diese werden auch nicht zurückgesendet.

Nach Eingang erfolgen Demontage und Reinigung und der Ersatz der Verschleißteile durch neue. Nach Montage und Prüfung erhält der Kunde die instand gesetzten Drehdurchführungen mit einer 12 Monate gültigen Verjährungsfrist für Sachmängelhaftungsansprüche zurück.

Werden Ansprüche aufgrund von Sachmängelhaftung geltend gemacht, so muss die Drehdurchführung UNGEÖFFNET zurückgeschickt werden. Die Ausfallursache wird ermittelt und, falls gewünscht, dem Kunden in einem Protokoll zur Kenntnis gegeben. Das Ergebnis entscheidet über Anspruchsleistung oder doch kostenpflichtige Instandsetzung.

Eine Vielzahl der DEUBLIN Produkte kann jedoch vor Ort beim Anwender instand gesetzt werden.

Für jeden Grad von Verschleiß stehen entsprechende Reparatursätze zur Verfügung. Zusammen mit den zugehörigen Anleitungen können diese bei DEUBLIN bestellt werden (siehe Bemerkungen unter Nummernsystem).

Hier können Sie Installations- und Betriebsanleitungen für Ihre Drehdurchführungen downloaden.